Black Paper

Black Paper

Black Paper, (noch) nicht bekannt durch Funk und Fernsehen, jedoch als Rhododendren und Pentanoniken-Liebhaber, haben sich Mitte 2015 aus Teilbeständen der Bands Kryptonite, Hungry Wolves und Stonebraze geformt. Das Ziel ist eindeutig: eine Fusion der Einflüsse eines jeden Mitglieds zu schaffen und an sich selbst und Zuspruch zu ergötzen. Ihre Fusion spiegelt sich in Klängen wieder, die sich nicht den Vergleich zu Größen wie den Arctic Monkeys, Incubus oder Queens Of The Stone Age scheuen muss. Dale (Schlagzeug) und Marvin (Gitarre) und Matthias (Bass), als Herrgotts Väter des Ganzen, werden komplettiert durch Goldkehlchen Chris. Aktuell befindet man sich bei den Aufnahmen der ersten Demos

Kommentare sind geschlossen